Winsen/Luhe B-Plan 58 "Am Luhedeich"

mit 48. FNP-Änderung

Die Stadt Winsen (Luhe) möchte im Norden des Stadtgebietes im Übergang zum Ortsteil Stöckte auf den ca. 5,5 ha umfassenden Flächen einer ehemaligen Baumschule ein Wohngebiet entwickeln. Geplant ist die Realisierung rd. 80 Wohneinheiten in einem Mix aus Einfamilien- & Doppelhäusern, Reihenhäusern sowie Mehrfamilienhäusern. So wird neben klassischen Einfamilien- und Doppelhausgrundstücken auch Wohnraum in verdichteter Bauweise, der eine preisgünstige Option z.B. für ältere Generationen oder junge Erwachsene ist, entstehen. Der städtebauliche Entwurf wurde durch cappel + kranzhoff erstellt und dient als Grundlage für den Bebauungsplanentwurf.

Im zentralen Quartiersbereich ist eine öffentliche Grünfläche mit Spielplatz vorgesehen, die von zwei Seiten der Ringstraße erschlossen wird. Zusätzlich soll ein Fußweg vom Quartierseingang bis zur östlichen Plangebietsgrenze am Stöckter Deich das Quartier für Fußgänger*innen erschließen. Zentral im Quartier ist zudem auch das für die Oberflächenentwässerung erforderliche Regenrückhaltebecken vorgesehen.

Zur planungsrechtlichen Vorbereitung des neuen Quartiers wird parallel zur Aufstellung des Bebauungsplans der Flächennutzungsplan der Stadt Winsen (Luhe) geändert (48. Änderung).

Projektname: Bebauungsplan 58 „Am Luhedeich“

Untertitel: mit 48. FNP-Änderung

Flächengröße: 5,5 ha

Bearbeitungszeit: seit 2020

Status: in Bearbeitung

Lage: Stadt Winsen (Luhe), Landkreis Harburg, Niedersachsen

Koordinaten: 53° 22' 45.79" N     10° 32' 49.099" E

Auftraggeber: Stadt Winsen (Luhe)

Partner: -

Link für weitere Informationen: www.winsen.de

Städtebauliches Konzept

ähnliche Projekte

zurück