Theaterplatz Wedel

Städtebauliches Grobkonzept

Der Theaterplatz in Wedel ist zentral gelegen, stellt aber – obwohl als Teil des öffentlichen Raumes zu begreifen – bis heute eine vernachlässigte Fläche dar, die insgesamt einer der Lage gerechten funktionalen und gestalterischen Aufwertung bedarf. Die Stadt Wedel beabsichtigt daher, im Dialog mit den BürgerInnen den Bereich um den Theaterplatz städtebaulich zu entwickeln. Schwerpunkte der Betrachtung sind die Neuordnung des ruhenden und fließenden Verkehrs, die Neuordnung und Gestaltung der Freiflächen sowie die Schaffung von Aufenthaltsflächen. Eine bauliche Verdichtung für Büronutzung und ggf. soziale Einrichtungen (z.B. eine Kindertagesstätte) soll geprüft werden. 

Dazu wird zunächst ein städtebauliches Grobkonzept (Vorentwurf) mit Varianten und unter Beteiligung der Öffentlichkeit entwickelt. Das Konzept soll dann als Grundlage für eine Investorenausschreibung für die städtischen Flächen dienen, die in einem zweiten Schritt auf den Weg gebracht werden soll. cappel + kranzhoff entwickeln das städtebauliche Grobkonzeptes in einem kooperativen Planungsprozess, in dem Öffentlichkeit, Fachleute, Politik und Verwaltung in einen Dialog treten. Das Beteiligungsverfahren gestaltet das Büro TOLLERORT.

Flächengröße: -- ha

Bearbeitungszeit: 2018-2019

Status: in Bearbeitung

Lage: Stadt Wedel in Holstein, Kreis Pinneberg, Land Schleswig-Holstein

Koordinaten: 53° 34' 56.806" N     9° 42' 24.07" E

Auftraggeber: Stadt Wedel in Holstein

Partner: TOLLERORT

Link für weitere Informationen: www.wedel.de

Ähnliche Projekte: --

Weitere Projekte in Wedel: Wohnbauliche Entwicklung Wedel-Nord

zurück