Rahmenplan Innenstadt Uelzen

Städtebaulicher Denkmalschutz

2017 bis 2018 erarbeiteten cappel + kranzhoff  das städtebaulich-gestalterische Rahmenkonzept für die Innenstadt der Hansestadt Uelzen. In diesem Rahmenkonzept werden Ziele, wie der Erhalt und die denkmalgerechte Sanierung von Baudenkmälern und stadtbildprägenden Gebäuden, die Aufwertung und Gestaltung von besonderen Platzbereichen sowie im allgemeinen auch die Gestaltung des öffentlichen Raumes, dargestellt.

Eine Besonderheit des Konzeptes ist der Leitfaden zur Stadtbildgestaltung. Als Hilfestellung für BauherrInnen und ArchitektInnen zeigt er auf, wie bei Gebäudesanierungen sowie bei Neubauten so vorgegangen werden kann, dass sie sich verträglich in den Kontext der übrigen Bebauung integrieren.

Bei der Bearbeitung war die frühzeitige Einbindung des Arbeitskreises, bestehend aus Schlüsselpersonen und Akteuren vor Ort, Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie dem Sanierungsberater, in den Planungsprozess grundlegend für die Herangehensweise und Ergebnisoptimierung.

Der Entwurf des städtebaulich-gestalterischen Rahmenkonzeptes mit Leitfaden zur Stadtbildgestaltung wurde im Mai 2018 auf einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.

Flächengröße:
15,2 ha

Bearbeitungszeit:
2017-2018

Status:
abgeschlossen

Lage:
Hansestadt Uelzen, Niedersachsen

Koordinaten:
52° 57' 52.52" N     10° 33' 34.441" E

Auftraggeber:
Hansestadt Uelzen

Ähnliche Projekte:

Andere Projekte in Uelzen

  • Vorbereitende Untersuchungen „Altstadt“
  • Bebauungsplan 288 "Im Deinefeld"

Auszug aus dem Gestaltungsleitfaden

Beispielhafte Darstellung von Fenstern ohne und mit kleinteiliger Sprossengliederung

ähnliche Projekte

zurück