Westerende Bremervörde

Vorbereitende Untersuchungen und städtebaulicher Rahmenplan (Stadtumbau West)

Das 7 ha umfassende Stadtumbaugebiet erstreckt sich auf Höhe der Waldstraße nördlich und südlich der Wesermünder Straße (B 71/74) und wird durch diese geteilt. Im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen wurden von cappel + kranzhoff (seinerzeit noch cappel + partner) erhebliche städtebauliche Missstände festgestellt, die mit Funktionsverlusten einhergehen. Diese betreffen das städtebauliche Erscheinungsbild, die teilweise weggebrochenen bzw. nicht mehr zeitgemäßen Nutzungen auf den innenstadtnah gelegenen Grundstücken und die den heutigen Anforderungen nicht mehr genügende Verkehrs- und Erschließungssituation.

Anzeichen und gleichzeitig Katalysatoren für die Funktionsverluste waren leerstehende Gebäude, die inzwischen weitgehend abgebrochen wurden, und eine wenig attraktive gewerblich geprägte Bebauung im Eingangsbereich zur Innenstadt – und somit in exponierter Lage. Aufgrund fehlender adäquater Nutzungen wurde festgestellt, dass der Ort seiner innenstadtbezogenen Lagegunst nicht gerecht wird.

Mit der Stadtumbaumaßnahme verfolgt die Stadt unter anderem das Ziel, die ehemaligen Gewerbebrachen nördlich der Wesermünder Straße einer neuen, städtebaulich verträglichen und nachhaltigen Nutzung zu zuführen. Die Gewerbeflächen südlich der Wesermünder Straße sollen durch die Umgestaltung des Kreuzungsbereichs Wesermünder Straße / Waldstraße eine bessere Anbindung erhalten.

Für den nördlichen Gebietsteil stellte das Finden einer Lösung der Erschließungssituation eine Schlüsselfrage für Umnutzungsmöglichkeiten dar. Zugleich gab es im Laufe der Bearbeitung verschiedene Ideen und Impulse, standortgerechte Nutzungen für die Flächen zu finden. Im Laufe der Entwicklung des Rahmenplans wurden daher verschiedene Möglichkeiten der Konversion für die nördlichen Teilflächen skizziert und mit der Verkehrsplanung hinsichtlich der Erschließungsmöglichkeiten abgestimmt.

Flächengröße:
7,0 ha

Bearbeitungszeit:
2008-2016

Status:
abgeschlossen

Lage:
Stadt Bremervörde, Landkreis Rotenburg/Wümme, Land Niedersachsen

Koordinaten:
53° 29' 23.305" N     9° 8' 13.11" E

Auftraggeber:
Stadt Bremervörde

Partner:
--

Link für weitere Informationen:
https://bremervoerde.de/stadt-und-verkehrsentwicklung/westerende.html

Ähnliche Projekte:

 

Weitere Projekte in Bremervörde:

  • Gesamtstädtisches ISEK, VU und Rahmenplan Vörde-Kaserne (Stadtumbau West)
  • VU und Rahmenplan Innenstadt Süd (Aktive Stadt- und Ortsteilzentren)
  • VU und Rahmenplan Innenstadt Mitte (Aktive Stadt- und Ortsteilzentren)
  • Integriertes energetisches Quartierskonzept (KfW) Hesedorf
  • Bebauungsplan 115 „Gewerbegebiet Vossberg-West“
  • Bebauungsplan 120 „Johann-Kleen-Straße“
  • Bebauungsplan 63d „Innenstadt IV“

Skizze: Variante A mit einer gewerblich genutzten Bebauung an der B71/B74 und dahinter liegender Wohnbebauung; Kreuzung mit Lichtsignalanlage zur Waldstraße; Umnutzung des Bachmann-Geländes für kulturelle / museale Zwecke

Skizze: Variante mit Indoor-Spielhalle

Skizze: Variante B - wie Variante A mit einer gewerblich genutzten Bebauung an der B71/B74 und dahinter liegender Wohnbebauung; Kreisellösung zur Waldstraße; Umnutzung des Bachmann-Geländes für kulturelle / museale Zwecke

zurück