Buchholz i.d.N. Bahnhofsumfeld Nordwest

Bebauungsplan

Die Stadt Buchholz wurde 2016 mit dem Gebiet Bahnhofsumfeld Buchholz in das Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West aufgenommen. Das 32 ha große Stadtumbaugebiet grenzt östlich und südlich an die Buchholzer Innenstadt an und umfasst das direkte Bahnhofsumfeld sowie Flächen nördlich und südlich der Bahnlinie Hamburg-Bremen.

Das für die Programmanmeldung erarbeitete Erneuerungskonzept wurde durch einen Rahmenplan vertieft ausgearbeitet. Der Rahmenplan verknüpft die Aspekte des Städtebaus sowie der Landschafts- und Verkehrsplanung und legt die Zielsetzungen für die strategische und nachhaltige Umsetzung des gesamten Stadtumbaugebietes „Bahnhofsumfeld Buchholz“ über einen längeren Zeitraum fest.

Hauptzielsetzung des Stadtumbaus sind die Revitalisierung von innenstadtnahen Brachflächen und anderen untergenutzten Flächen und die damit verbundene Schaffung einer der Funktion und Bedeutung der Stadt Buchholz angemessenen, bahnseitigen „Eingangssituation“. Ebenso verfolgt der Stadtumbau eine Aufwertung öffentlicher Verkehrsräume, eine Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur sowie die Förderung des ÖPNV und damit die Lösung verkehrlicher Konflikte.

Diese Entwicklungsziele sollen zunächst auf den nördlich der Bahntrasse gelegenen Flächen realisiert werden. Daher beabsichtigt die Stadt Buchholz i. d. Nordheide, für diese Flächen den Bebauungsplan „Bahnhofsumfeld Nordwest“ aufzustellen. Im Parallelverfahren erfolgt die 19. Änderung des Flächennutzungsplanes 2020. Durch die Bauleitplanungen sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau diverser Verkehrsanlagen (u.a. Südtangente, P+R Parkhaus inklusive Radabstellanlagen, Radstation, ZOB, gesonderte Radwegeverbindung) sowie von Wohn- und Gewerbeanlagen geschaffen werden.

Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 7,5 ha und umfasst Flächen nördlich der Bahn vom Park- und Geschäftshaus Kabenhof bis zur Höhe der Wendeanlage an der Bremer Reihe. Von dort schließen weitere Flächen südlich der Grundstücke an der Bremer Reihe, über das alte Klärwerksgelände bis zur Bremer Straße an. Hinzukommen die (öffentlichen) P+R-Stellplatzflächen an der Heinrichstraße sowie der Einmündungsbereich der Bremer Straße zum ehemaligen Plaza-Gelände.

Flächengröße:
7,5 ha

Bearbeitungszeit:
seit 2019

Status:
in Bearbeitung

Lage:
Stadt Buchholz i. d. Nordheide, Landkreis Harburg, Land Niedersachsen

Koordinaten:
53° 19' 29.6" N     9° 52' 13.1" E

Auftraggeber:
Stadt Buchholz i. d. Nordheide

Partner: Bartels Umweltplanung

Link für weitere Informationen:
www.buchholz.de

andere Projekte in Buchholz i.d.N.:

„Bhz BP Bahnhofsumfeld Nordwest Städtebauliches Konzept Auszug Rahmenplan“ - Stadt Buchholz i. d. N.; Machleidt GmbH, SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH

 

Der städtebauliche Rahmenplan, der als Maßnahme des Städtebauförderung im Programm "Stadtumbau West" von den Büros MACHLEIDT GmbH und SINAI GmbH für die Stadt Buchholz i.d.N. erstellt wurde, dient als Grundlage für die Ausarbeitung des Bebauungsplans.

ähnliche Projekte:

zurück