Brunsbüttel-Ort

Vorbereitende Untersuchungen und integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

Der historische Kern des heutigen Brunsbüttel-Orts, der in der zweiten Hälfte des 17.Jahrhunderts bebaut und besiedelt wurde, erstreckt sich um die Kirche und den Markt und setzt sich in einem orthogonal angeordneten Straßenraster fort. Das Stadtbild mit den ursprünglichen Grundriss- und Gebäudestrukturen ist auch über die Stadt Brunsbüttel hinaus von besonderer Bedeutung und erhaltenswert.

Aufgrund struktureller Veränderungen steht Brunsbüttel-Ort heute vor Problemen, die sich vor allem in Gebäudeleerständen, „Sanierungsstau“ und energetischen Mängeln an den Gebäuden sowie dem Verlust der Nahversorgung vor Ort darstellen. Eine Vernachlässigung von Außenanlagen und des Ortsbilds mindert die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum.

Mit dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ besteht nun die Möglichkeit, weitere für den Erhalt des historischen Stadtbilds wesentliche städtebauliche Maßnahmen durchzuführen und den Stadtteil insgesamt zu stärken. Ein besonderes Erfordernis liegt neben der Wiederherstellung historischer Straßenzüge am Markt und der Sanierung von Gebäuden in der Verbesserung der Wohn- und Aufenthaltsqualität sowie der Steigerung der Attraktivität für Tages- und Übernachtungsgäste.

Flächengröße:
26,2 ha

Bearbeitungszeit:
2016-2018

Status:
in Bearbeitung

Lage:
Stadt Brunsbüttel, Kreis Dithmarschen, Land Schleswig-Holstein

Koordinaten:
53° 53' 44.351" N     9° 6' 13.424" E

Auftraggeber:
Stadt Brunsbüttel

Partner:
TOLLERORT (Verfahren/Beteiligung)

Link für weitere Informationen:
www.brunsbuettel.de

Ähnliche Projekte:

Andere Projekte in Brunsbüttel:

  • Rahmenplan "Obere Koogstraße / Brunsbütteler Straße" - Modellprojekt im Leitbild Innenentwicklung der Metropolregion Hamburg (2013-2015)
  • Städtebauliche Studien für die Folgenutzung eines innerstädtischen Gewerbegrundstücks als Variantenprüfung für die Bebauungsplanung (2015)

ähnliche Projekte (Städtebaulicher Denkmalschutz)

zurück