Nachrichten

Ortkernentwicklungskonzept Glücksburg startet

"Gläsernes Planungsbüro" im Gewächshaus Rosarium

Ortkernentwicklungskonzept Glücksburg startet! - Gläsernes Planungsbüro im Gewächshaus Rosarium

Wie soll sich Glücksburg weiter entwickeln? Mit dieser Frage haben sich bereits Veranstaltungen des Bürgerforums beschäftigt. Um ein umfassendes integriertes Bild von den Entwicklungsperspektiven der Stadt zu erhalten beauftragte die Stadt Glücksburg das Planungsbüro cappel + kranzhoff stadtentwicklung und planung gmbh in Kooperation mit TOLLERORT entwickeln & beteiligen. Im Spätsommer beginnen die ersten Analysen des Stadtraumes. Dabei wollen die Planer mit den Glücksburgern auch ins Gespräch kommen.

In einem sog. „Gläsernen Planungsbüro“ können Interessierte daher dem Planungsteam über die Schultern schauen. Vom Dienstag 8. bis Donnerstag 10. September zwischen 15 und 18 Uhr ist das Team im Gewächshaus am Rosarium, Am Schloßpark 2b vor Ort und wertet die Ergebnisse erster Erhebungen aus. „Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen vorbei zu schauen und erste Anregungen zu geben“, so Christina Franke, Bürgermeisterin der Stadt Glücksburg (Ostsee). „Im Verlauf des Verfahrens sind weitere Veranstaltungen geplant, bei denen alle Glücksburger ihre Kenntnis vor Ort und Vorstellungen zur Weiterentwicklung unserer Stadteinbringen sollen. Denn die Beteiligung der Bevölkerung spielt eine gewichtige Rolle bei der Entwicklung eines Ortsentwicklungskonzeptes (OKEK ).“

Mit der Erarbeitung des OKEK  stellt sich die Stadt Glücksburg für die zukünftige Entwicklung in den nächsten 15 Jahren strategisch neu auf. Finanziert über Fördermittel des Landes werden von den beauftragten Büros zentrale Fragestellungen der Stadtentwicklung bearbeitet. Dabei geht es u.a. um Potenziale der Stadt, die Rolle des Einzelhandels, die Entwicklung des Tourismus mit der zugehörigen Infrastruktur als auch der Mobilität zwischen den Ortsteilen und der Stadt Flensburg. Der Klimawandel und die Energiewende sind Themen, die dabei immer beachtet werden.

Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten: Auslegung des Flächennutzungsplans

Der Entwurf des ersten gemeinsamen Flächennutzungsplans der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten liegt in der Zeit vom 19.08.2019 bis zum 20.09.2019 z...

Weiterlesen

Schiffdorf: Beteiligung zum Flächennutzungsplan

Vom 08.08.2019 bis 09.09.2019 findet die frühzeitige Beteiligung zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schiffdorf statt. Näheres...

Weiterlesen

Rostock: Auftakt Rahmenplan Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Am 25. Juni 2019 hat eine öffentlich Auftaktveranstaltung zum Städtebaulichen Rahmenplan für die Kröpeliner-Tor-Vorstadt stattgefunden. Ziel der...

Weiterlesen

Stade: Präsentation Rahmenplan Hahle

Die Hansestadt Stade lädt am Mittwoch, den 24. April 2019, um 18:00 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in das Bildungshaus Hahle (Hahler...

Weiterlesen

Lübeck: Präsentation Rahmenplan und Mobilitätskonzept Innenstadt

Am Donnerstag, 21. März 2019 um 18:30 Uhr in der Handwerkskammer Lübeck werden die Ergebnisse des umfangreichen Beteiligungs- und Planungsprozesses...

Weiterlesen

Wedel: Workshop zum Theaterplatz am 26.01.2019

Die als "Theaterplatz" bekannten städtischen Flächen zwischen S-Bahn, Ärztehaus und Rosengarten werden seit Jahren als Parkplatz genutzt. Die Flächen...

Weiterlesen

Hamburger Städtebauseminar: "Die ideale Stadt"

Das Hamburger Städtebauseminar startet im Januar 2019 wieder seine Vortragsreihe zu aktuellen Themenstellungen des Städtebaus. Von Januar bis März...

Weiterlesen

Lübeck: Planungswerkstatt zum Rahmenplan Innenstadt

Bei der Planungswerkstatt am 9. und 10. November 2018 in der Rotunde der Musik- und Kongresshalle (MuK) werden die Ergebnisse der vorangegangen...

Weiterlesen

Oldenburg in Holstein: Abschlussveranstaltung zur Innenstadt

Am Montag, den 22. Oktober 2018 werden um 19:00 Uhr die Ergebnisse vorbereitenden Untersuchungen mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept...

Weiterlesen

Bornhöved: Workshop zum Ortszentrum am 22. September 2018

Die Gemeinde Bornhöved will mit Unterstützung des Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ ihr Ortszentrum attraktiver...

Weiterlesen